WARUM SIND ALLE SOZIALWOHNUNGEN IN EINEM HAUS UND NICHT GLEICHMÄSSIG AUF 5 HÄUSER VERTEILT?


Haus E - 19 Sozialwohnungen
Haus E - 19 Sozialwohnungen

Frage: Warum werden alle Sozialwohnungen in einem Gebäudeblock konzentriert und nicht gleichmäßig auf die 5 Blöcke verteilt? So erreicht man doch kein gutes und gesundes Klima unter den Bewohner. Es entsteht quasi eine Zwei-Klassen Gemeinschaft. Und was ist überhaupt die Intention dahinter? Dass man nicht die gleichen Standards braucht weil es "nur" Sozialwohnungen sind und man so versucht Kosten zu sparen? Indem man beim Bauen gleich einen minderwertigen Standard nimmt oder in diesem Block Reperaturen generell später gemacht werden und man ihn generell vernachlässigt? Wenn sie so bedacht darauf sind ein gutes Wohnklima auch mit den Nachbarn zu schaffen, müssten doch die Sozialwohnungen gleichmäßig auf die Blocks verteilt werden und nicht einfach alle in ein Block stecken, dass "man das Problem los ist und die nervigen Sozialwohnungen einfach in einen Block abschiebt und sie die anderen Bewohner nicht stören"?


Antwort: Die sozialgeförderten Wohnungen haben wir in einem Haus geplant, um hier die Möglichkeit zu haben, diese Wohnungen gesamt im Bestand zu behalten oder an einen Kapitalanleger verkaufen zu können.

Die Wohnungen werden ebenfalls im KfW40 Standard gebaut und sind auch hochwertig ausgestattet. Es macht keinen Sinn diese vom Standard herunter zu fahren, da es eine Gemeinschaft mit Tiefgarage, Außenanlage, Heizung und Verwaltung ist.


Für die Wohnungen haben wir uns auf 25 Jahre verpflichtet, diese sozialverträglich zu vermieten. Wir sehen die Bewohner hier auch nicht als „2.Klasse“, was bei den Einkommensverhältnisse auch nicht zuträfe. Ein 2-Personen-Haushalt darf hier immerhin ca. € 50.000,- im Jahr verdienen und das hat nichts mit „Sozialfall“ zu tun. Da dieses Haus genauso in der Gemeinschaft integriert ist, werden hier auch alle Arbeiten, wie bei den anderen Häusern durchgeführt.


In unserer Wohnanlage „Storchennest“ haben wir die Wohnungen integriert, hier im „Simontalgraben“ passt es planerisch am besten in einem Haus.


Frage von: Max M.

Antwort von: Sebastian Hirn (Immobilienmakler)